1 Gratis Geschenk ab 99.00 € Bestellwert!
Gratis-Artikel anzeigen

Detox: Was ist dran?

Detox: Was ist dran?

"Selbst wenn wir Detox nötig hätten, wären die bisherigen Methoden dafür nicht geeignet."

Im großen Wust der Trendbegriffe, die auf körperliche Gesundheit und Wohlbefinden abzielen, ist das Wort DETOX wohl einer der Aufsteiger der letzten 10 Jahre.

Waren es anfangs noch bestimmte Lebensmittel und vor allem Teesorten, die Deinem Körper bei der Entsorgung nicht näher genannter Gifte helfen sollten, gibt es heute von der Maske und Cremes über Shakes bis hin zu Shampoos verschiedenste Produkte, die Dich und Deinen Körper „detoxen“ sollen.

Aber wie sieht es mit dem Sinn des Ganzen aus? Gibt es Gifte und Stoffwechselprodukte, die aus Deinem Körper hinaustransportiert werden müssen? Welche Produkte sind dabei sinnvoll und welche Geldverschwendung?

Wir werden versuchen der Sache auf den Grund zu gehen und möglichst viele Fragen zum Thema Detox beantworten und auch versuchen zu erklären, warum Detox so populär geworden ist.

Die Fakten – eindeutig.

Wenn es um das Thema Detox geht, ist die Lage der wissenschaftlichen Fakten klar. Wenn man die schwammige Formulierung um Giftstoffe aus der Umwelt auf die harte Probe stellt, bleibt nicht mehr viel übrig. Detox-Befürworter und Fans sprechen von Umweltgiften, die im Körper eingelagert werden und durch spezielle Ernährung oder andere Vorgänge wie Einläufe aus dem Körper hinausgeleitet werden.

Das Überprüfen dieser Versprechungen stellt sich dann doch als ernüchternd heraus. Klinische Beobachtungen konnten diesen Sachverhalt mehrfach widerlegen und sogar teilweise schädliche oder ungünstige Begleiterscheinungen feststellen.

Dass der Körper durch die Umwelt Belastungen und auch giftigen Stoffen ausgesetzt ist, wird niemand bestreiten. Ein unglaublich großer Teil dieser Gifte und Stoffwechselprodukte wird aber durch das funktionierende Reinigungssystem des Körpers ausgeschieden oder gar nicht aufgenommen. Die Leber und Nieren leisten hier einen hervorragenden Job.

„Das heißt, selbst wenn wir Detox nötig hätten, wären die bisherigen Methoden dafür nicht geeignet.“

Zu viel für den Körper?

Fürsprecher argumentieren häufig mit der durch die Umstände der Umwelt gestiegenen Belastung, und dass der Körper und seine eigene Entsorgung damit überfordert wäre.

Auch hierfür gibt es keine empirischen Beweise. Aber auch wenn dem so wäre, schlugen bisher alle Versuche fehl, die Wirksamkeit von Detox Methoden nachzuweisen. Das heißt also, dass, selbst wenn wir Detox nötig hätten, die bisherigen Methoden dafür nicht geeignet sind.

Woher kommt dann der große Hype und die positive Einstellung zu solchen Methoden?

„Im Durchschnitt essen wir häufig zu viel, wir essen das Falsche. Wir trinken zu häufig Alkohol, rauchen und machen zu wenig Sport.“ Alles sehr vage.

Zunächst einmal macht es sich die dahinterstehende Industrie sehr einfach. Sie benutzt schwammige Formulierungen wie „Belastung“ oder „Umweltgifte“ und sogar „Schlacke“. Wenn man nicht genau adressiert, was man genau bekämpft, fällt eine Überprüfung schwer und man kann die Wirksamkeit nicht objektiv bewerten. Man muss den Argumenten der Verkäufer und Firmen „glauben“.

Auch wie man die Wirksamkeit genau feststellt, ist nicht festgelegt. „Sie werden xxx spüren…“ oder „im Alltag spürbar frischer und vitaler“ sind einige der nicht wirklich handfesten Ergebnisse, die man erwarten soll. „Aber ich spüre es!“ - wenn es um die Wirkung von Detox Ritualen und Produkten geht, spielt die subjektive Bewertung eine große Rolle. Nutzer von Detox-Produkten beteuern deutlich zu spüren, dass die Methode oder das Produkt ihr Wohlbefinden gesteigert hat.

Hier haben wir es zu einem großen Teil mit einer Missinterpretation oder Vermischung von Faktoren zu tun. Gerade zum Start einer „Detox Kur“ laufen mehrere Veränderungen der Lebensumstände parallel ab. Häufig wird auch die Ernährung geändert und/oder mehr Sport getrieben. Dass solche Umstände zu einem erhöhten Wohlbefinden führen ist nur logisch. Auch das Weglassen von Faktoren wie zu viel Fett, oder dem Abstand von Alkohol und Zigaretten führt zu einem anderen Körpergefühl. Das Detoxing Ritual oder Produkt selbst ist hier eher eine dekorative Begleiterscheinung, die den Stein mental ins Rollen bringt.

Ergänzend spielt natürlich auch der Placebo-Effekt eine Rolle. Der Konsument möchte natürlich eine Wirkung spüren und hört bewusster auf Signale des Körpers.

Einfach aber abwechslungsreich, ein wichtiger Grund warum Detox so populär geworden ist. Egal ob große Rituale wie spezielles Fasten und oder das einfache Trinken eines Getränkes, für jeden scheint das passende Produkt oder Ritual dabei zu sein. Möchte man mit Hilfe von Salzwasser und Abführmittel den Darm entschlacken oder nur einen leckeren Tee oder Wasser mit Gurke und Zitrone trinken? Hier hat man die freie Auswahl sich ein individuelles Produkt auszusuchen. Auch einfache Alltagsergänzungen, wie eine Detox Creme für die ach so „belastete Gesichtshaut“, scheinen für manche der richtige Weg zu sein.

Dass die Produkte häufig einen deutlich höheren Preis aufweisen, wird als nötiges Übel akzeptiert, um sich „etwas Gutes“ zu tun. Und hier kommen wir zum nächsten wichtigen Punkt - dam schlechten Gewissen. Im Durchschnitt essen wir häufig zu viel, wir essen das Falsche. Wir trinken zu häufig Alkohol, rauchen und machen zu wenig Sport. Das ist für die meisten Menschen die Realität und zu einem großen Teil wissen sie das auch.

Wer also deswegen ein schlechtes Gewissen hat, kann Versprechungen, wie sie Detoxprodukte und Kuren machen, zum Anlass nehmen seinem Körper, und damit sich selbst, etwas zu helfen. Der Nutzer möchte seinem restlichen Lebensstil etwas entgegensetzen und sieht im Detox eine einfache Lösung, die ihm verspricht, seinem Körper effektiv davor zu schützen, zu sehr belastet zu werden. Dabei werden Bedenken, durch gutes Marketing mit eingängigen Schlagworten und einer großen Verbreitung in den Medien, schnell über Bord geworfen.

Fazit zu: Detox

Auch wenn es einfach, natürlich und fast ein bisschen zu gut klingt. Um Euren Körper optimal zu versorgen braucht es keinen Tee - um Dich zu reinigen ist eine Entschlackung nicht nötig. Reinige Dich mit Wasser und Seife und versorge Dich mit Lebensmitteln, die Deinen Bedarf an Nährstoffen abdecken. Bewege Dich und treibe einen Sport, der Dir Spaß macht und Dich fordert. Trinke ausreichend, gerne auch Tee (ohne die Vorsilbe Detox-). Mehr ist nicht nötig, um gesund zu bleiben und den Körper sich selbst „detoxen“ zu lassen. Lasse Dich nicht blenden, steige nicht in den Hypetrain, und widerstehe den vollmundigen Werbeversprechen. Lass Dir kein schlechtes Gewissen einreden.


TIPP: versuche mal unsere kostenlosen BMI Rechner, Kalorienrechner oder FFMI Rechner und nutze die neuen Informationen um Deine Ernährung zu optimieren.


Passende Produkte zu diesem Beitrag
-12% TNT Naked Whey Protein (1000g) | Konzentrat

TNT Naked Whey Protein (1000g) | Konzentrat

21,95 € 24,95 € ( 2,20 € /100g)
-15% TNT Oatbar | Müsli-Riegel (120g)

TNT Oatbar | Müsli-Riegel (120g)

ab 0,85 € ab 1,00 € (ab 0,71 € /100g)
-19% TNT Omega 3-TG

TNT Omega 3-TG

ab 15,95 € ab 17,95 € (ab 7,94 € /100g)