1 Gratis Geschenk ab 99.00 € Bestellwert!
Gratis-Artikel anzeigen

Ist es wirklich ungesund, nicht zu Frühstücken?

Ist es wirklich ungesund, nicht zu Frühstücken?

"Menschen, die morgens essen, sind im Durchschnitt gesünder und häufig schlanker - das liegt aber eher an den gesünderen restlichen Lebensumständen als am Frühstück selbst!"

„Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!“ Mein Opa hat das gesagt, Deine Mutter vielleicht auch, und auch sonst ist es allgemein im Gedächtnis der Menschen verankert. Denn obwohl heutzutage der Zeitdruck als sehr groß empfunden wird, frühstücken wir Menschen in Deutschland abhängig vom Alter sehr regelmäßig. Über 70 % der deutschen Bundesbürger geben an, so gut wie jeden Tag zu Frühstücken. (1)

Manche behaupten, wer nicht frühstückt, dem fehlt etwas. Es gibt sogar Personen, die überzeugt sind, dass es ungesund sei, das Frühstück auszulassen, dass Menschen, die ohne Frühstück den Tag beginnen, schneller dick werden.

Wie viel Wahres ist an diesen Aussagen, was sagt die Wissenschaft und was bedeutet das für Deine Ziele? In diesem Artikel werden wir den wichtigsten Fragen zum Thema Frühstück auf den Grund gehen und Dir, basierend auf der aktuellen Sachlage, einen Überblick verschaffen. Wir werden dazu übliche Thesen zum Thema Frühstück aufgreifen und Dir die Studienlage dazu kompakt zusammenfassen.

„Frühstück ist gesund!“

Menschen, die morgens ein Frühstück zu sich nehmen, tendieren dazu gesünder zu sein. Egal ob es um Übergewicht oder das Risiko für chronische Krankheiten geht, statistisch sind Menschen die frühstücken gesünder. (2) Daher raten auch viele Ärzte und andere Experten gerne dazu, ein Frühstück in den Tagesablauf einzubauen. Also ist die Sache hier eindeutig! Oder doch nicht? Nun ja, das Problem bei solchen Beobachtungsstudien ist, dass sie zwar in diesem Fall eine Gemeinsamkeit von „weniger Krankheit“ und Frühstück aufzeigen, aber keinesfalls beweisen, dass hier auch ein direkter Zusammenhang besteht. Es ist vielmehr so, dass Menschen die frühstücken insgesamt mehr Mikronährstoffe und Ballaststoffe aufnehmen und sich mehr bewegen. (3)

Natürlich ist die Versorgung mit diesen Vital- und Nährstoffen wichtig. Wenn man also so eine nährstoffreiche Kost zum Frühstück isst, bringt das gesundheitliche Vorteile oder kann einem Mangel vorbeugen. Wer sich dazu regelmäßig körperlich betätigt stärkt seinen Körper. Zusammenfassung: „Menschen, die morgens essen, sind im Durchschnitt gesünder und häufig schlanker - das liegt aber eher an den gesünderen restlichen Lebensumständen als am Frühstück selbst!“

„Frühstück aktiviert Deinen Stoffwechsel!“

Auch, dass ein gutes Frühstück Deinen Metabolismus anregt und dafür sorgt, dass Du mehr Fett verbrennen kannst, wird als Argument genommen, das Frühstück zur täglichen Pflicht zu machen. Sehr gerne wird sich dabei auf den TEF (thermic effect of food) bezogen, der dafür sorgen soll, dass man in der Zeit nach dem Frühstück mehr Kalorien verbrennt. Fakt ist, dass für Deinen Metabolismus die gesamte Menge Kalorien pro Tag ausschlaggebend ist, wann und wie oft Du isst, spielt keine Rolle. Studien haben gezeigt, dass es keinen Unterschied macht, ob eine Person eine Mahlzeit pro Tag auslässt, solange die Menge der Kalorien konstant bleibt. (4)

Zusammenfassung: „Frühstück aktiviert nicht Deinen Stoffwechsel!“ Wer das Frühstück auslässt wird dick! Wie gerade beschrieben tendieren Menschen, die nicht frühstücken dazu, mehr zu wiegen, klingt komisch oder? Du lässt eine Mahlzeit aus und legst an Gewicht zu! Manche behaupten das liegt daran, dass Du durch das Auslassen des Frühstücks später mehr Hunger bekommst und deshalb mehr Kalorien zuführst. Du wirst über den Tag so von Hunger geplagt, dass Du häufiger zu Snacks greifst und am Ende des Tages trotz einer Mahlzeit weniger, mehr gegessen hast.

Das klingt erst einmal gar nicht so abwegig, wird von der Evidenz aber nicht komplett bestätigt. Zwar haben Menschen, die morgens nichts essen, gegen Mittag mehr Appetit, die Menge der zusätzlich zugeführten Kalorien reicht aber nicht aus, um das ausgelassene Frühstück zu kompensieren. Tatsächlich haben Studien bestätigt, dass ein Auslassen des Frühstücks dazu führen kann die Energieaufnahme um bis zu 400 Kalorien zu senken. (5)

Das klingt plausibel, da man ja eine ganze Mahlzeit weglässt. Und wurde sogar hochwertig klinisch untersucht. Es handelt sich dabei um eine Studie mit übergewichtigen Personen, die kontrolliert über 4 Monate miteinander verglichen wurden. Die Studie wurde mit 283 Personen abgeschlossen (Start 309) und zeigte keinen Unterschied ob jemand frühstückte oder erst später mit der Nahrungsaufnahme begann. (6)

Zusammenfassung: „Es macht keinen sichtbaren Unterschied ob jemand frühstückt oder nicht. Die Gesamtaufnahme an Kalorien ist entscheidend für die Zu- und Abnahme von Gewicht!“ Das Frühstück ist optional! Die Beweislage ist klar, das Frühstück ist keine besondere Mahlzeit. Es macht keinen Unterschied, ob Du es einmal oder sogar regelmäßig auslässt. Es gibt Deinem Stoffwechsel keinen „Kickstart“ am Morgen und das Auslassen sorgt nicht dafür, dass Du zum Kekse essenden Monster mutierst. Es ist ein Mythos, der von einfachen Beobachtungsstudien ein wenig unterfüttert wurde, der aber durch klinische Studien immer wieder widerlegt wurde.

Fazit zu: Frühtstück

Ganz am Ende ist es also eine persönliche Entscheidung, ob Du am Morgen etwas essen solltest. Wenn Du hungrig bist, und ein Frühstück Dir gute Laune macht, nur zu. Solltest Du in der Früh keinen Appetit haben, dann zwinge Dich auch nicht dazu, es gibt keinen wichtigen Grund das zu tun.


Wenn Du wissen willst wie viele Kalorien Du am Tag essen darfst um eine bessere Entscheidung Frühstück - ja oder nein treffen zu können, empfehlen wir Dir unseren kostenlosen Kalorienrechner. Bereits 15 Minuten nachdem Du einige zur Berechnung nötige Angaben gemacht hast, erhältst Du Deine Auswertung und Deinen täglich sinnvollen Kalorienbedarf um Deine Ziele möglichst schnell zu erreichen. Probier doch vielleicht auch mal unseren BMI Rechner oder FFMI Rechner.


Passende Produkte zu diesem Beitrag
-12% TNT Naked Whey Protein (1000g) | Konzentrat

TNT Naked Whey Protein (1000g) | Konzentrat

21,95 € 24,95 € ( 2,20 € /100g)
-15% TNT Oatbar | Müsli-Riegel (120g)

TNT Oatbar | Müsli-Riegel (120g)

ab 0,85 € ab 1,00 € (ab 0,71 € /100g)
-19% TNT Omega 3-TG

TNT Omega 3-TG

ab 15,95 € ab 17,95 € (ab 7,94 € /100g)