Sind Eier wirklich gesund?

Sind Eier wirklich gesund?

"Das „weiße vom Ei“ besteht hauptsächlich aus Protein."

Das Thema rund um Eier ist nach wie vor noch ummantelt mit kontroversen Diskussionen. Eier wurden schon unzählige Dinge genannt: Von ungesund und cholesterinsteigernd bis hin zur Eiweißbombe mit Vitaminzusatz. Doch aus was bestehen denn nun Eier eigentlich?

Das Eiweiß

Das „weiße vom Ei“ besteht hauptsächlich aus Protein. Aber auch Vitamin B und Avidin, ein Protein, dass verschiedene B-Vitamine binden kann, z.B. Biotin, und somit deren Aufnahme verhindert. Das klingt jetzt tragischer als es ist, denn eine beträchtliche Menge an Avidin wird durch anhaltendes Erhitzen zerstört und somit der Verlust minimiert.

Das Eigelb

Das Eigelb besteht zu 46% aus Oelinsäure, eine einfach-ungesättigte Omega-9 Fettsäure, welche normal auch in Olivenöl vorhanden ist. Zu 36% besteht das Eigelb aus gesättigten Fettsäuren und zu 16% aus mehrfach ungesättigten Fetten. Die Menge der mehrfach ungesättigten Fettsäuren wird durch die Haltung und Fütterung der Hühner bestimmt. Die meisten Hühner werden mit Körnern gefüttert, die reich an Omega 6 sind. Somit sind die meisten Eier im örtlichen Supermarkt reicher an Omega 6 Fettsäuren als Omega 3. Dies lässt sich allerdings durch die Anpassung des Hühnerfutters ändern, indem mehr Futter gefüttert wird, das reich an Omega 3 ist.

Eigelb enthält große Mengen an Carotinoiden, die die Carotinoidkonzentration im Blutplasma und sogar in den Augen erhöht. Weit aus wichtiger ist aber, dass Eigelb reich an Cholin ist, dem diverse gesundheitliche Vorteile nachgesagt werden. Zwar enthält Eigelb weniger Protein als das Eiweiß (gesehen auf ein ganzes Ei), jedoch besitzt es eine höhere Konzentration der Aminosäure Leucin.

Eier fördern Herz-Kreislauferkrankungen?

In einer Beobachtungsstudie, die sich mit dem Eierkonsum beschäftigte, wurde keinerlei Zusammenhang zwischen dem Konsum von Eiern und jeglichen Herz-Kreislauferkrankungen gefunden. Wenn man sich nur auf Beobachtungsstudien konzentrieren würde, könnte ein Anstieg des Risikos an Diabetes zu erkranken festgestellt werden. Allerdings wurde in Versuchsstudien, egal ob bei gesunden oder an Diabetes-Erkrankten Personen, keinerlei Anstieg an Risikomarkern im Herz-Kreislaufsystem, der Insulin-Empfindlichkeit oder des Blutzuckers festgestellt.

Fazit zu: Die Diätpause

Zusammengefasst kann gesagt werden, dass Du weiterhin Eier konsumieren kannst, da die gesundheitlichen Vorteile deutlich überwiegen und die negativen Aspekte kaum bis gar keinen Einfluss auf Deine Gesundheit nehmen.


Im Power & Fitness Shop erhälst Du Eiweiß in Form von Proteinpulver, Proteindrinks und als Proteinriegel.

Kostenlosen FFMI Rechner, Kalorienrechner oder BMI Rechner benutzen!


Passende Produkte zu diesem Beitrag
-12% TNT Naked Whey Protein (1000g) | Konzentrat

TNT Naked Whey Protein (1000g) | Konzentrat

21,95 € 24,95 € ( 2,20 € /100g)
-14% TNT True Whey | Protein Konzentrat + Isolat (1000g)

TNT True Whey | Protein Konzentrat + Isolat (1000g)

23,95 € 27,95 € ( 2,40 € /100g)
MORE NUTRITION Total Protein

MORE NUTRITION Total Protein

ab 21,95 € (ab 3,66 € /100g)

Quellen zu sind Eier wirklich gesund:

  1. Ohman M, et al. Biochemical effects of consumption of eggs containing omega-3 polyunsaturated fatty acids . Ups J Med Sci. (2008)
  2. Bovet P, et al. Decrease in blood triglycerides associated with the consumption of eggs of hens fed with food supplemented with fish oil . Nutr Metab Cardiovasc Dis. (2007)
  3. Goodrow EF, et al. Consumption of one egg per day increases serum lutein and zeaxanthin concentrations in older adults without altering serum lipid and lipoprotein cholesterol concentrations . J Nutr. (2006)
  4. Vishwanathan R, et al. Consumption of 2 and 4 egg yolks/d for 5 wk increases macular pigment concentrations in older adults with low macular pigment taking cholesterol-lowering statins . Am J Clin Nutr. (2009)
  5. Zeisel SH, da Costa KA. Choline: an essential nutrient for public health . Nutr Rev. (2009)
  6. Small DM. George Lyman Duff memorial lecture. Progression and regression of atherosclerotic lesions. Insights from lipid physical biochemistry . Arteriosclerosis. (1988)
  7. Rajamäki K, et al. Cholesterol crystals activate the NLRP3 inflammasome in human macrophages: a novel link between cholesterol metabolism and inflammation . PLoS One. (2010)
  8. Hornung V, et al. Silica crystals and aluminum salts have been shown to activate the inflammasome through phagosomal destabilization . Nat Immunol. (2008)
  9. Martinon F, et al. Gout-associated uric acid crystals activate the NALP3 inflammasome . Nature. (2006)
  10. Duewell P, et al. NLRP3 inflammasomes are required for atherogenesis and activated by cholesterol crystals . Nature. (2010)
  11. Nakamura Y, et al. Egg consumption, serum total cholesterol concentrations and coronary heart disease incidence: Japan Public Health Center-based prospective study . Br J Nutr. (2006)
  12. Zazpe I, et al. Egg consumption and risk of cardiovascular disease in the SUN Project . Eur J Clin Nutr. (2011)
  13. Qureshi AI, et al. Regular egg consumption does not increase the risk of stroke and cardiovascular diseases . Med Sci Monit. (2007)
  14. Scrafford CG, et al. Egg consumption and CHD and stroke mortality: a prospective study of US adults . Public Health Nutr. (2011)
  15. Hu FB, et al. A prospective study of egg consumption and risk of cardiovascular disease in men and women . JAMA. (1999)
  16. Djoussé L, Gaziano JM. Egg consumption in relation to cardiovascular disease and mortality: the Physicians’ Health Study . Am J Clin Nutr. (2008)
  17. Fuller NR, et al. The effect of a high-egg diet on cardiovascular risk factors in people with type 2 diabetes: the Diabetes and Egg (DIABEGG) study-a 3-mo randomized controlled trial . Am J Clin Nutr. (2015)
  18. Ballesteros MN, et al. One Egg per Day Improves Inflammation when Compared to an Oatmeal-Based Breakfast without Increasing Other Cardiometabolic Risk Factors in Diabetic Patients . Nutrients. (2015)
  19. Blesso CN, et al. Whole egg consumption improves lipoprotein profiles and insulin sensitivity to a greater extent than yolk-free egg substitute in individuals with metabolic syndrome . Metabolism. (2013)
  20. Blesso CN, et al. Effects of carbohydrate restriction and dietary cholesterol provided by eggs on clinical risk factors in metabolic syndrome . J Clin Lipidol. (2013)
  21. Njike V, et al. Daily egg consumption in hyperlipidemic adults--effects on endothelial function and cardiovascular risk . Nutr J. (2010)
  22. Rueda JM, Khosla P. Impact of breakfasts (with or without eggs) on body weight regulation and blood lipids in university students over a 14-week semester . Nutrients. (2013)
  23. Djoussé L, et al. Egg consumption and risk of type 2 diabetes in older adults . Am J Clin Nutr. (2010)
  24. Ra.dzevičienė L, Ostrauskas R. Egg consumption and the risk of type 2 diabetes mellitus: a case-control study . Public Health Nutr. (2012)
  25. Djoussé L, et al. Egg consumption and risk of type 2 diabetes in men and women . Diabetes Care. (2009)
  26. Shi Z, et al. Egg consumption and the risk of diabetes in adults, Jiangsu, China . Nutrition. (2011)
  27. Pearce KL, Clifton PM, Noakes M. Egg consumption as part of an energy-restricted high-protein diet improves blood lipid and blood glucose profiles in individuals with type 2 diabetes . Br J Nutr. (2011)